Jetzt

Episode aus „Fassbinder zum 75.“: „Die klaffende Wunde“ von Jovana Reisinger, Filstill mit Linda Sakallah, BABY ICE und Julia Riedler (rechts)  (c) 2020, Lili-Rose Pongratz

„Fassbinder zum 75.“ läuft ab sofort in ausgewählten Kinos

Eine weitere Kino-Unterstützungs-Aktion von Fassbindertage. e.V.

Durch eine bedeutende Privatspende ist Fassbindertage e.V. in der Lage, weiterhin Kinos zu unterstützen. Zur ersten Aufführung in Berlin kam Juliane Lorenz mit Begleitung

 

Am 4. Juli 2021 im Moviemento Berlin: Kino Re-Start mit „Fassbinder zum 75.“, Matinee mit 2 Vorstellungen und Special Guests für die Hauptstadtpremiere von „Fassbinder zum 75.“ Zwei Vorstellungen gabs von „Fassbinder zum 75.“ fanden im Juli 20 in Deutschlands ältestem Kino statt, dazwischen: Lambrusco und Diskussion mit Juliane Lorenz und Ferdinand Leopolder. 

 

Am 29. Oktober 2021 im Filmhaus Huber in Bad Wörishofen: eingeladen zu den Allgäuer Filmkunsttagen lief „Fassbinder zum 75.“ auch an Fassbinders Geburtsort Bad Wörishofen. Danach stellten sich Regisseur Christian Wagner („Wallers letzter Gang“, „Ghettokids“, „Ende der Geduld“ u.a.m.) und Produzent Ferdinand Leopolder (Fassbindertage e.V.) den Fragen der Besucher. Im Anschluß gabs „Enfant Terrible“ von Oskar Roehler.

 

Am 21. November 2021 im Union-Filmtheater Immenstadt: Karl und Ildikó Seitz haben „Fassbinder zum 75.“ zu einer Matinée eingeladen, live mit dabei: Regisseur Christian Wagner (geboren in Immenstadt) und Produzent Ferdinand Leopolder (aufgewachsen in Sonthofen; Kultus e.V., Rumpelblatt, heute Fassbindertage e.V.).

„Ich bin dafür, ganz einfache Sachen zu machen. Aber sie müssen trotzdem schön sein.“
„Ich werfe keine Bomben. Ich mache Filme.“
„Egal was ich mache, die Leute regen sich auf.“
„Man muss eine Möglichkeit bieten, dass die Leute sich aufmachen für die schönen Dinge“.
„Ich möchte mit meinen Filmen ein Haus bauen. Einige sind die Keller, andere sind die Wände, und wieder andere sind die Fenster. Aber ich hoffe, dass es am Ende ein Haus wird.“
„Ich will gut sein, lass uns mal so anfangen“.
„Eine echte Zusammenarbeit ist bestimmt das beste und schönste, was es überhaupt gibt“.
„Das ist bestimmt falsch, aber es klingt gut.“
„Gebt Euch keine Mühe. Es reicht ohnehin nicht.“
„Nett sein bringt nichts.“

Rainer Werner Fassbinder